Aktion

Helft den Festivalhelden!

roibu/gettyimages

Kein Festivalsommer

Konzertabsagen, Lockdown und Kontaktbeschränkungen – die COVID19-Pandemie sorgt seit Monaten für Stillstand im Veranstaltungssektor. Soloselbstständige, Freiberufler*innen und Kleinstunternehmer*innen haben keine Aufträge und stehen vor dem finanziellen Ruin.

Im vergangenen Jahr haben wir daher mit Euch rund 340.000€ gesammelt und an den Solidaritätsfonds #handforahand gespendet - dieser unterstützt Soloselbstständige unbürokratisch und leistet finanzielle Hilfe.

Festivalhelden
Festivalhelden

Helft den Festivalhelden

Auch diesen Sommer werden wir nicht so feiern können, wie wir das gewohnt sind. Besonders heftig trifft das Solo-Selbstständige, Stage-Hands, Crew-Mitglieder, Bühnenbauer und Techniker*innen – sie sorgen auf Festivals für einen reibungslosen Ablauf und sind die Stars hinter der Bühne.

Deswegen ruft RADIO BOB! auch in diesem Jahr wieder seine Aktion "Helft den Festivalhelden" aus. 

Für eine Spende von mind. 5 € für den Solidaritätsfonds #handforahand, bekommt Ihr ein exklusives Solidaritäts-Festivalbändchen im brandneuen Design: „In Rock We Trust“. Damit könnt Ihr auch im zweiten Pandemie-Sommer zeigen, dass auf die BOB-Community Verlass ist.

Bitte beachtet unbedingt alle Hinweise! *

Hier könnt Ihr spenden. Wichtig: Immer "#handforahand // RADIO BOB! - Festivalhelden" als Betreff angeben.

Wichtige Hinweise

* Wenn Ihr für die Spende ein Bändchen wünscht, bitte unbedingt bei PayPal die Kontaktdaten übermitteln. Dafür müsst Ihr den Haken bei "Geben Sie ihre Adresse weiter" setzen.

** aufgrund der hohen Nachfrage kann der Versand einige Zeit in Anspruch nehmen. Falls auch nach ein paar Wochen noch nichts angekommen ist, bitte nicht beim Partner #handforahand dazu nachfragen, sondern unter festivalbaendchen@radiobob.de melden. 

*** wenn Ihr mehr Bändchen möchtet, dann bitte entsprechende Einzelspenden abgeben. Solltet Ihr eine sehr große Menge wollen, bitte unter festivalbaendchen@radiobob.de melden. 

*** Bitte beachtet, dass Zuwendungsbestätigungen für Geldspenden erst ab einem Betrag von 300,00 Euro notwendig sind. Für Zuwendungen unter 300,00 Euro genügt gemäß § 50 Abs. 2 Nr. 2a) EStDV als Nachweis gegenüber dem Finanzamt die Buchungsbestätigung des Kreditinstituts (sogenannter vereinfachter Spendennachweis). Für Spendenbeträge unter 300,00 Euro können wir aus Kapazitätsgründen keine Spendenquittungen ausstellen. 

Solidaritätsfonds von #handforahand

Aufgrund der Corona-Pandemie hat der Verein „ Junge Literaturvermittlung Köln e.V.“ - ein gemeinnütziger Verein zur Förderung von Kunst und Kultur gemäß § 52 Abs. 2 Nr. 5 AO. - die Inititative #handforahand ins Leben gerufen. Normalerweise setzt der Verein seinen Fokus auf Projekte im Literaturbereich, hat sich aber durch die massive Betroffenheit derjenigen, die den gesamten Kulturbetrieb mit ihrer Hände Arbeit am Laufen halten, entschlossen, seine Tätigkeit auszuweiten und bundesweit den Festivalhelden zu helfen. 

Die vereinnahmten Mittel werden nach Weisung eines unabhängigen Vergabegremiums monatlich an die freien Bühnen- und Tontechniker:innen, Beleuchter:innen, Stage Hands und Veranstaltungshelfer:innen ausgeschüttet.
Falls Ihr selbst betroffen sein solltet, könnt Ihr Euch bei #handforahand melden. Alle Infos zum Solidaritätsfonds findet Ihr hier:  https://www.handforahand.de/faq

Don Broco mit Automatic

Festival

Festival

Hier bekommt Ihr Festivalfeeling rund um die Uhr


Es läuft:
Don Broco mit Automatic